Die „Königlichen“ aus Madrid übernehmen nach dem 2:1-Sieg am Samstagabend vorübergehend die Tabellenführung der La Liga.

Der FC Barcelona, das seit Dezember 2020 in der Liga nicht mehr verloren und 16 seiner vergangenen 19 Spiele sogar gewonnen hat, begann allerdings dominant und drängte Real tief in die eigene Hälfte. Die Umschalt-Experten aus Madrid bedankten sich früh: Fede Valverde trieb den Ball, bediente Vazquez, dessen flache Flanke am ersten Pfosten Benzema fand – und der Franzose traf traumhaft per Hacke ins kurze Eck (13.). Auf eine Antwort warteten die Barça-Fans vergeblich, stattdessen erhöhte Weltmeister Kroos auf 2:0. Den Freistoß des deutschen Nationalspielers fälschte Rechtsverteidiger Dest unglücklich ab und Linksverteidiger Jordi Alba verpasste es, auf der Linie per Kopf zu klären (28.). Kurz darauf hätte das Spiel schon entschieden sein können, doch Fede Valverde traf nur den Pfosten und Vazquez Sekundenbruchteile später ter Stegen (34.). Es war schon ein wenig bezeichnend, dass Barcelona seine beiden besten Szenen bei ruhenden Bällen hatte – und Messi dafür verantwortlich zeichnete. Der Kapitän zog erst eine Ecke von rechts direkt an den linken Pfosten, dann scheiterte er nach einer Ecke von rechts am den Winkel verkürzenden Courtois (45.+1, 45.+2).

Die zweiten 45 Minuten waren vor allem von einem Umstand geprägt: Starkregen. Barcelona musste dennoch kommen und das Bemühen war den Gästen nicht abzusprechen. Eine Viertelstunde nach Wiederanpfiff kam auch das Quäntchen Glück hinzu. Eine Flanke von Jordi Alba traf der aufgerückte Mingueza nicht richtig, doch gerade so, um Courtois erstmals zu düpieren (60.). In der letzten halben Stunde war es ein offener Schlagabtausch, wobei speziell die Gäste die Konterabsicherung arg vernachlässigten. Real verpasste es aber, Kapital aus dieser Fahrlässigkeit zu schlagen. Und wurde dafür beinahe bestraft, doch Referee Jesus Gil Manzano entschied sich in Minute 83 beim Zupfer von Mendy gegen Joker Braithwaite gegen einen Elfmeter. Bangen war zudem angesagt, weil Casemiro binnen zwei Minuten mit einer Ampelkarte vom Platz flog (90.).